Mitarbeiter und Mitarbeiterin schieben Puzzle-Teilchen aufeinander zu

Teambuilding und Teammotivation

Mit der richtigen Führung zum Erfolg

Teambuilding und Motivation„Zusammenarbeit ist der Erfolg!“, das wusste auch schon Unternehmer und Automobilhersteller Henry Ford. Eine gute Zusammenarbeit der Mitarbeiter bildet das Fundament für den unternehmerischen Erfolg! Doch wo Menschen tagtäglich zusammenarbeiten, kann es auch schnell einmal mal zu Konflikten und Reibereien kommen. Die Gründe: Unklarheit bei der Rollenverteilung in den Teams, mangelnde Informationen und Kommunikation, Machtkämpfe und Konkurrenzkampf. Die Folge: schwindende Motivation der einzelnen Mitarbeiter und weniger Produktivität am Arbeitsplatz. Die Arbeitsatmosphäre ist für die meisten Angestellte enorm wichtig und ausschlaggebend für ihre Leistungsbereitschaft – ohne Zusammenhalt und Einigkeit bleibt der Erfolg auf der Strecke.

Hier ist Führungskompetenz gefragt, denn den Teamgeist kann man trainieren und mit einigen effektiven Methoden die Mannschaft wieder auf Kurs bringen.

Laut einer Studie der Bundesanstalt für Arbeit und Arbeitsmedizin sei jeder Neunte schon einmal während seines Arbeitslebens ein Opfer von Mobbing gewesen. Eine Untersuchung der Beratungsgesellschaft ServiceValue ergab: „Bei zunehmender Arbeitsbelastung und steigendem Leistungsdruck wird ein Fehlverhalten einzelner Teammitglieder immer weniger toleriert. Nicht selten wird das vermeintlich schwächste Glied der Kette dann als Sündenbock isoliert, gemobbt und im Stich gelassen.“

Dabei ist Zusammenhalt eine Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg und wichtiger denn je. Sinkt das Teamgefühl, die Kollegialität und Solidarität, so schwindet auch die Lust an der Arbeit.

Teamtraining für den Erfolg im Unternehmen

Zum Glück gibt es zahlreiche Methoden um das Wir-Gefühl im Team wieder zurück zu holen und für mehr Motivation bei den Angestellten zu sorgen. Zum einen gibt es hier das sogenannte erlebnisorientierte Training. Dieses sollte regelmäßig durchgeführt werden. Das Team muss sich neuen Situationen öffnen, Planspiele bestreiten und konkrete Probleme lösen, und das nicht nur im Seminarraum. Eine ungewohnte Trainingsumgebung wirkt besonders motivierend und der Alltag der Mitarbeiter kann aus einer neuen Perspektive betrachtet werden. So haben die Teammitglieder eine gute Chance, einen völlig neuen Zugang zueinander zu gewinnen und alte Pfade einfach zu verlassen. Ein Outdoor-Training in einem Kletterpark, GeoCoaching, Labyrinth-Challenges, Kanufahrten, Wanderungen und Höhlentouren, Kochevents, Fußball-Turniere oder andere Team-Events sind hier genau das richtige. Alltäglichen Business-Issues werden mit emotionalen Erfahrungen verknüpft und Kollegen mit ganz anderen Augen betrachtet.

Motivation kann man lernen – weitere  hilfreiche Maßnahmen fürs Team:

  • Schaffen Sie Teamarbeitsplätze in zentralen Büros für eine reibungslose Kommunikation.
  • Sorgen Sie für eine offene Kommunikationsstruktur – jeder soll jederzeit äußern können, was ihm vielleicht gerade Sorgen macht oder womit er nicht einverstanden ist.
  • Organisieren Sie gegenseitiges Feedback unter den Mitarbeitern.
  • Schaffen Sie klare Spielregeln für den Umgang mit Anderen im Team.
  • Bestimmen Sie zu jedem Monatsende das Team des Monats als Anreiz für die Gruppe, gekoppelt an eine kleine Belohnung für das Gewinner-Team (Mehr zu Belohnungssystemen).
  • Loben Sie so oft es geht das gesamte Team für gemeinschaftliche Leistungen.
  • Sorgen Sie für regelmäßige gemeinsame Weiterbildungsveranstaltungen, die die Kollegen unter einander näher bringen.
  • Versuchen Sie stets alle gleich zu behandeln.
  • Moderieren Sie Rollenspiele mit den Mitarbeitern. Diese können helfen auch in tatsächlichen Stresssituationen den respektvollen Umgang zu wahren.
  • Fungieren Sie selbst als Vorbild und beweisen Sie auch in Stresssituationen Humor. Das nimmt den Druck.
  • Vergessen Sie nicht: Teambuilding ist eine langfristige Aufgabe und bedarf regelmäßiger Anwendung!

 

Über Stefanie Rehm

Stefanie Rehm ist Diplom-Onlinejournalistin und für eine Frankfurter Internetagentur tätig. Als Expertin für alle Formen der unternehmensinternen und – externen Kommunikation kümmert sie sich unter anderem um diverse Online-Magazine oder um die Außendarstellung der Agentur-Kunden. Seit über drei Jahren schreibt sie regelmäßig Fachartikel und Blogartikel rund um Human Resources Management.