Hand tauscht Buchstaben von Wort Chance zu Wort Change

Personalführung trifft Change-Management: So werden Ihre Mitarbeiter zur Spitzenkraft!

Veränderung trifft Mitarbeitermotivation - eine Kolumne von Ilja Grzeskowitz, Motivationsexperte, Firmenberater und Veränderungs-Coach

Neue Aufgaben übernehmen, Potenzial erkennen, alte Methoden hinterfragen und eine regelrechte Change-Kultur im Unternehmen etablieren: Unternehmen stehen heute ständig vor Veränderungen. Ob E-Learning, Cloud-Communication, Mood-Based-Working – wer als Führungskraft in Sachen Personalführung erfolgreich werden und bleiben möchte, der muss flexibel sein und Methoden und Anforderungen ständig anpassen und nachjustieren. Der stetige Wandel in unserer schnelllebigen Zeit bringt nicht nur Änderungen in Sachen Personalführung, sondern auch immer neue Aufgaben und Herausforderungen für die Mitarbeiter mit sich. Um Angestellte auch trotz immer neuer Aufgabenbereiche zu Spitzenkräften zu entwickeln brauchen Führungskräfte in erster Linie ein funktionierendes Change-Management. Dieses muss fester Bestandteil der Unternehmenskultur sein und vom Chef genau wie von den Angestellten verinnerlicht und gelebt werden…

Personalführung: Führen und Vorleben

Change-Management heißt vor allem Flexibilität im Unternehmen zu etablieren und sich auch als Führungskraft selbst wieder und wieder zu hinterfragen. Dafür muss Ihrerseits ein Selbstverständnis vorgelebt und mit gutem Beispiel voran gegangen werden. Flexibilität und vor allem das Lernen aus Fehlern im Rahmen einer stetigen Change-Kultur im Unternehmen sind maßgeblich für erfolgreiches Führen und Wirtschaften.

Personalführung: Fördern und entwickeln

Gerade in schnelllebigen Zeiten müssen Sie dafür Sorge tragen, dass ihre Mitarbeiter auch morgen noch über die erforderliche Kompetenz und Mittel verfügen, um ihrer Arbeit professionell nachgehen zu können. Zu Erreichung und Halten dieses Zustandes bedarf es eines umfangreichen Change-Managements, basierend auf den folgenden 5 Maßnahmen:

  1. eine nachhaltige Lernkultur: Tools zum internen Wissenstransfer, regelmäßige Seminare und Coachings
  2. ein nachhaltiges Performancemanagement: motivierende Zielvereinbarungs- & Beurteilungskonzepte
  3. ein nachhaltiges Talentförderungsprogramm
  4. ein nachhaltiges Fehlermanagement
  5. ein nachhaltiges Social Management: regelmäßige Mitarbeitergespräche zur Feststellung individueller Wünsche und Fähigkeiten, Team-Events (Kletterpark, Kanufahren, Geocaching Rallye…), betriebszugehörige Feelgood-Manager, Mentoren und Persönlichkeitstrainer

Weiter ist es wichtig auch ältere Mitarbeiter in Change-Prozesse miteinzubeziehen, ihnen Neues durchaus zuzutrauen und von ihrer Erfahrung zu profitieren. Generell sollten Sie Mitarbeitern gegenüber verdeutlichen, dass Sie auf ihr Können vertrauen, ihnen Raum für eigene Ideen geben und sie stärkenorientiert führen und fördern.

Kommunizieren und motivieren

Ändern sich Aufgaben, Arbeitsabläufe oder werden sogar ganze Abteilungen getrennt oder zusammengelegt, fühlen sich Mitarbeiter auf neuem Terrain oft unsicher. Diese Unsicherheiten müssen Führungskräfte ihnen nehmen, genauestens über Neues zu informieren und Zweifel auszuräumen. Beziehen Sie Betroffene stets mit ein, treffen Sie gemeinsam mit den Angestellten Entscheidungen, machen Sie aus neuen Projekten gemeinsame Projekte und zeigen Sie immer den Grund für betriebliche Änderungen und neue Methoden und Abläufe auf. Bieten Sie an, immer ein offenes Ohr für Fragen, Sorgen und Kritik zu haben. So fühlen sich Mitarbeiter ernstgenommen, Skepsis kann reduziert und die Motivation gesteigert werden. Motivation ist schließlich die Grundvoraussetzung für leistungsstarke und engagierte Mitarbeiter und bei allen Veränderungen eine der wenigen Konstanten produktiver Unternehmen und ihrer Spitzenkräfte.

Über Ilja Grzeskowitz

Der Motivationsspezialist Ilja Grzeskowitz gilt als Experte auf seinem Gebiet, ist Firmenberater, Veränderungs-Coach, Buchautor und gefragter Keynote Speaker. Für seine Arbeit und sein Engagement erhielt er bereits Auszeichnungen wie u.a. den “Publikumspreis für herausragende Rednerleistungen” und den Rednerpreisen “Best Media 2013″ sowie den “Best Performer 2014″. Als ehemaliger Geschäftsführer kennt er sich aus mit Mitarbeitermotivation und den Herausforderungen in der Chefetage.