Hand die Wörter Problems und Solution geschrieben und Heißluftballon und Regenwolken über einer Stadt gemalt hat

Feedback – aber bitte kein Sandwich

Lieber lösungsorientierte Rückmeldung statt um den heißen Brei geredet

Feedback„Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart.“ (Noel Coward)

Erinnern Sie sich an die Sandwich-Methode? Sie galt lange als goldene Regel für gutes Feedback. Die Grundidee: Das kritische Feedback wird zwischen zwei positive Feedbacks verpackt. Also: Gutes Feedback, kritisches Feedback, und dann wieder gutes Feedback.

Diese Methode hat aber viele Nachteile: Wer die Sandwich-Methode nicht kennt, bekommt die Kritik womöglich gar nicht mit, da sie von den beiden positiven Rückmeldungen verwässert wurde. In der Folge entstehen Missverständnisse, zunehmender Unmut auf beiden Seiten und möglicherweise sogar Folgefehler. Nicht nur, dass die kritische Botschaft verwässert wird – zu oft angewendet, kann die Sandwich-Kritik sogar Skepsis auslösen. Und zwar jedes Mal, wenn Sie eigentlich etwas Nettes sagen wollen. Effekt: Ihr Gegenüber erwartet sofort den Haken. „Wo bleibt die eigentliche Kritik-Keule?“

Kritisches Feedback darf ruhig für sich stehen. Wichtig ist dabei, dass es …

  • zeitnah,
  • konkret,
  • konstruktiv und
  • lösungsorientiert ist.

Ihr Feedback sollte sich stets auf eine konkrete Beobachtung stützen. Sagen Sie Ihrem Gegenüber genau, auf welche Situation Sie sich beziehen. Sprechen Sie aus, was Sie beobachtet haben – und erst dann, was Ihnen daran nicht gefallen hat bzw. welche Erwartungen oder Wünsche Sie haben. Setzen Sie dann den Fokus auf die Lösungsmöglichkeiten, bei denen Sie den Anderen mit einbinden.

Beispiele:

Ungünstig ist dieses Feedback: „Sie kommen in letzter Zeit immer zu spät, weil Sie im Stau stehen.“

Günstig ist dieses Feedback: „In der letzten Woche sind Sie vier Mal zu spät gekommen, weil Sie im Stau standen. Mir ist Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit meiner Mitarbeiter sehr wichtig. Wie planen Sie in der nächsten Woche, um pünktlich zu sein?“

Ach ja: Geben Sie ruhig häufig positives Feedback. Einfach nur so. Das macht gute Laune, verbessert Ihr Verhältnis zu anderen und steigert die Motivation!

Bis bald,
Ihre Nicola Fritze

 

Nicola Fritze ist vielgefragte Expertin zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Motivation. Ihre erfolgreichen Audio-Podcasts „Abenteuer Motivation“ und „Fritze-Blitz inspirieren seit 2006 regelmäßig über 30.000 Abonnenten. Mit ihren Büchern zeigt Nicola Fritze praxisnahe und effektive Methoden auf, wie Sie Ihre Lebensfreude und Motivation langfristig steigern können. Weitere Informationen finden Sie auf www.nicolafritze.de.

 

 

Über Nicola Fritze

Nicola Fritze ist erfolgreiche Rednerin, Trainerin, Podcasterin und Buchautorin zu den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Motivation. Die Pädagogin ist zudem gefragte Beraterin für Unternehmen zu strategischen Fragen der Mitarbeitermotivation. Ihr Buch „Motivier Dich selbst – sonst macht’s ja keiner!“ ist seit 2013 auf dem Markt.

Weitere Informationen finden Sie auf www.nicolafritze.de.