Hand hält Daumen hoch und hat Like-Aufkleber auf den restlichen Fingern

Begeisterte Mitarbeiter: Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter zu Fans machen

Von Wolfgang Jenewein und Marcus Heidbrink

Mitarbeiter als FansWie können Sie Ihr Image als attraktiver Arbeitgeber in den Köpfen der Mitarbeiter wie auch bei potenziellen Angestellten so festigen, dass sich vor allem Fachkräfte gerne für Sie entscheiden und der Firma dauerhaft erhalten bleiben? Wie bringen Sie Mitarbeiter dazu, Höchstleistungen, Eigeninitiative und Einsatz für Sie als Arbeitgeber zu zeigen, und das mit viel Freude an ihrem Tun? Bei der Mitarbeiterführung und -motivation in unserer heutigen Zeit geht es um Themen wie Fankultur, Social Media und die sogenannte Mitmachgesellschaft, zu der wir avanciert sind. Viele Firmen haben bereits erkannt, dass sie ihre Fachkräfte und High Potentials fördern, integrieren, hegen und pflegen müssen, denn sie sind erfolgsentscheidend und wichtig für Wettbewerb und Wachstum.

In dem Buch „Begeisterte Mitarbeiter: Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter zu Fans machen“ von Wolfgang Jenewein und Marcus Heidbrink geht es vor allem um die Identifikation mit dem Unternehmen und dem Firmengeist. Anhand exklusiver Fallstudien zeigen die Zwei Maßnahmen und Tools zu einem modernen und effektiven Führungsstil. Manager und Personaler können hier lernen, wie sie ihre Angestellten für das Unternehmen begeistern und für sich gewinnen können. Unter anderem wird am Beispiel des Kultvereins FC Schalke 04 erläutert, was eine lebendige Fan-Kultur ausmacht.
Beide Autoren bringen großes Praxiswissen mit, sind Dozenten für Leadership und beraten große Unternehmen in Fragen der Führungskräfte- und Kulturentwicklung.

Das Management Journal schreibt: „Das Buch „Begeisterte Mitarbeiter“ ist eine frische Ideensammlung für eine gesunde Unternehmenskultur samt bestmöglicher Mitarbeiterbindung – geschrieben aus dem Unternehmensalltag und für den Unternehmensalltag. Gutes Buch für Personalplaner und Führungskräfte!“

  • Verlag: Schäffer-Poeschel (20. Januar 2014)
  • Preis: 39,95 EUR
  • ISBN-10: 3791033204

Hier vorab schon einmal einige Tipps, wie Sie Mitarbeiter und künftige Arbeitnehmer zu Fans Ihres Unternehmens machen und diese auch dauerhaft halten können?

Mitbestimmen und Mitbewerten: Klar, das schwarze Brett ist nicht mehr ganz zeitgemäß. Heute geht es eher um die Community im Netz: Gründen Sie z.B. Gruppen auf Portalen wie Xing,  launchen Sie eine Mitarbeiter-App für Ihr Unternehmen oder ein modernes Intranet, über das sich die Mitarbeiter austauschen können, Firmenveranstaltungen und Bilder posten und mit der Geschäftsleitung auf Augenhöhe in den Dialog treten und Vorschläge machen können. Der Gedanke des Vernetzens schweißt zusammen.

Mitbelohnen: Für gute Leistungen und Ideen sollten nicht nur Führungskräfte, sondern auch alle Mitarbeiter, am besten zusammen im Team, belohnt werden, etwa durch Prämienzahlungen oder auch durch Kleinigkeiten wie Gutscheine oder ein paar Blumen. Wertschätzung lautet das Stichwort!

Mitlernen: Bieten Sie Ihren Mitarbeitern Workshops (z.B. Mitarbeiter und Kunden zu Fans machen, ADG-Individuallösungen). Denn Fakt ist: Nur begeisterte Angestellte können wiederum Ihre Kunden begeistern. Sind sie vom Unternehmen nicht überzeugt, so strahlen sie das meist auch aus, was sich wiederum negativ auf Verkaufsgespräche etc. auswirkt.

Mitverantworten: Geben Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit Entscheidungen selbst zu treffen oder fragen Sie sie in schweren Entscheidungsphasen nach ihrer Meinung. Das fördert die Beziehungsqualität und -intensität zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber enorm und schweißt ebenfalls zusammen.

Miteinander: Schaffen Sie positive Erlebnisse und unternehmen Sie gemeinsam etwas wie z.B. zusammen regelmäßig Joggen zu gehen, an Veranstaltungen wie dem J.P. Morgan Lauf teil zu nehmen oder Ausflüge in den Kletterpark wahrzunehmen (Teambildungsmaßnahmen). Nichts stärkt die Bindung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber mehr.

 

Über Stefanie Rehm

Stefanie Rehm ist Diplom-Onlinejournalistin und für eine Frankfurter Internetagentur tätig. Als Expertin für alle Formen der unternehmensinternen und – externen Kommunikation kümmert sie sich unter anderem um diverse Online-Magazine oder um die Außendarstellung der Agentur-Kunden. Seit über drei Jahren schreibt sie regelmäßig Fachartikel und Blogartikel rund um Human Resources Management.