Schriftzug follow your Intuition

Intuition trainieren – 3 Strategien um Ihr Innovationspotenzial zu entfalten

Auf Dauer mehr Power: Eine Kolumne von Melanie Kohl, Expertin für mentale und emotionale Stärke

Haben Sie schon einmal einen Baum wachsen hören? Der Baum wächst leise, still und stetig, aber mit großer innerer Kraft. Er ist ein Symbol für Kreativität, Stärke und Lebendigkeit. Der Baum gibt nur ganz sanfte Töne von sich und darum geht es in diesem Artikel: Um die leisen Töne in uns selbst, um unser Bauchgefühl, die Intuition. Auch Führungskräfte entdecken immer mehr die Intelligenz des Instinkts für sich. Manche Wissenschaftler sagen sogar, Intuition gehört zu den Business Skills der Zukunft.

Vielleicht kommt Ihnen die folgende Situation bekannt vor in Ihrem Unternehmen? „Wir brauchen eine neue, innovative Idee“ – am besten bis morgen. Schnelllebige Märkte, stetig wachsende Konkurrenz und technischer Fortschritt fordern von jedem Mitarbeiter und jeder Führungskraft ein hohes Maß an Kreativität. Jeder ist auf seinem Gebiet gefordert, Innovationen ins Unternehmen zu tragen und den Erfolg sicherzustellen. Aber wer kennt das nicht: Unter Druck und Hetze können Stunden vergehen, ohne dass sich der richtige Geistesblitz zu erkennen gibt oder neue Ideen entwickelt werden. Kreativität entsteht eben nicht auf Knopfdruck.

Mit Achtsamkeit und einem Augenblick der Ruhe finden Sie auch in den stressigsten Zeiten zu der Quelle intuitiver Ideen. Mit ein wenig Übung und konsequenter Praxis werden Sie schnell erste Ergebnisse spüren. Finden Sie mit Intuition zu Ihrem Innovationspotenzial.

3 Strategien wie Sie Ihre Intuition trainieren können

Strategie 1: Ich bin „jetzt“ – Trainieren Sie Ihre Bewusstheit

Achtsamkeit bedeutet, sich bewusst dem gegenwärtigen Erleben zuzuwenden, die gewohnheitsmäßige Beschäftigung mit Vergangenheit und Zukunft zu unterbrechen, das Kopf-Kino abzuschalten.

Der erste Schritt besteht darin, dass wir lernen innezuhalten, beobachten und Wahrnehmung trainieren Das sind wir allerdings kaum gewöhnt, da wir ständig mit Aktivitäten beschäftigt sind und von automatischen Gedanken überflutet werden.

Übung : Den inneren Beobachter installieren

Hören Sie nach diesem Abschnitt auf zu lesen und bringen Sie Ihre Wahrnehmung ins Hier und Jetzt. Beobachten Sie wie Sie sitzen. Welche Körperteile berühren Ihren Stuhl? Welche Gedanken gehen Ihnen gerade durch den Kopf? Wie fühlen Sie sich? Gibt es irgendwo Verspannungen?

Strategie 2: Nutzen Sie die Atmung, um sich zu entspannen

Wer bewusst atmet, lebt bewusst. In unserem Atemmuster spiegelt sich auch unsere momentane Befindlichkeit wider. In entspannten und glücklichen Momenten atmen wir anders als unter Anspannung und Stress. Mir blieb die Luft weg oder mir stockte der Atem sind bekannte Redewendungen in diesem Zusammenhang. Durch bewusstes tiefes und ruhiges Atmen können wir die Sauerstoffversorgung unseres Gehirns steigern, uns tief entspannen, Konzentration steigern und Kreativität ankurbeln.

Übung: Energieatmung

Setzen Sie sich aufrecht und gerade auf einen Stuhl und legen Sie Ihre Hände auf den Bauch.

Atmen Sie nun 3–4 Sekunden tief durch die Nase ein. Spüren Sie wie sich der

Bauch dabei nach außen wölbt. Atmen Sie dann wieder 3–4 Sekunden durch die Nase aus und spüren Sie wie sich der Bauch zusammenzieht. Wiederholen Sie diese Form der Atmung mindesten vier Atemzüge lang. So bleiben Sie entspannt und leistungsfähig durch eine höhere Sauerstoffversorgung

Mein Tipp: Nutzen Sie regelmäßig kleine Miniauszeiten im Verlauf des Tages, in denen Sie diese Form der Atmung praktizieren.

Strategie3: Denken Sie „rechts-seitig“

Damit ist keineswegs die politische Richtung gemeint, sondern die rechte Seite Ihres Gehirns, denn unsere Fähigkeiten sind auf zwei Seiten des Gehirns verteilt. In der linken Seite des Gehirns

» denken Sie logisch

» analysieren Sie Situationen

» rechnen Sie

» schreiben, lesen oder ordnen Sie

» ist der Sitz des Intellekts

» erinnern Sie sich an Namen und Begriffe

Hier können Sie am besten komplizierte Sachverhalte analysieren, rechnen, denken, lesen und schreiben, Wissen und Informationen abspeichern, welches Sie erworben haben. Auf der rechten Seite des Gehirns:

» entwickeln sich die Emotionen

» fühlen Sie

» sind die künstlerischen und kreativen Fähigkeiten angesiedelt

» sitzen Ihre Träume und Phantasien

» befindet sich Ihr räumliches Gedächtnis

(Erinnerungen an Gesichter, Situationen und Gefühle)

Auf dieser Seite des Gehirns denken wir nicht aktiv, sondern eher passiv. Hier ist die Basis für Kreativität und Innovationen. Für ein glückliches und erfülltes Leben ist das Zusammenspiel beider Gehirnhälften notwendig. Ein Manager hat alle Fakten, Zahlen und Statistiken in der linken Gehirnhälfte „abgespeichert“. Der durchschlagende Verbesserungsvorschlag entsteht jedoch erst im Urlaub, einer entspannten Phase, in der er seiner Phantasie freien Lauf lassen kann.

Übung: Hemi-Balance

Eine einfache Mental-Erfrischung für zwischendurch, die Stress abbaut, entspannt und die Vernetzung der beiden Gehirnhälften fördert ist das sogenannte Augenturnen. Dabei wird durch eine horizontale Links-Rechts-Bewegung der Augen die Vernetzung der beiden Gehirnhälften angeregt – im Fachjargon heißt

das „bilaterale Hemisphärenstimulation“. Zur Durchführung benötigen Sie zwei optische Fixpunkte einer am rechten Rand und einer am linken Rand des eigenen Blickfeldes – das können Bäume, Straßenschilder, Bilder oder Zimmerpflanzen sein. Zwischen diesen beiden Punkten lässt man seinen Blick hin- und

herwandern wie einen Scheibenwischer. Die beruhigende Wirkung tritt in der Regel bereits nach 20 bis 30 Sekunden ein.

Mein Tipp: Nutzen Sie diese Mentalerfrischung mehrmals täglich zwischendurch.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Freude bei Ihrem Intuitions-Training und nicht vergessen:

„Achtsam in sich hineinhorchen, um das Beste aus sich herauszuholen. Denn Erfolg kommt von innen“

Über Melanie Kohl

Melanie Kohl ist Expertin für emotionale Stabilität, mentale Stärke und Achtsamkeit. Gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft und Wissenschaft entwickelt Sie ganzheitliche Konzepte, um Menschen und Organisationen zu mentaler und emotionaler Stärke zu entwickeln und ihr optimales Leistungsvermögen zu entfalten.