Zufriedenheit am Arbeitsplatz

Deutsche Arbeitnehmer zufriedener als gedacht – wo es trotzdem noch hapert

LinkedIn und Sodexo mit neuen, überraschenden Umfrage-Ergebnissen

Laut einer aktuellen LinkedIn Zufriedenheits-Befragung unter 1.000 Arbeitnehmern und 500 Personalern sind die Deutschen zufriedener mit ihrem Job als gedacht. Trotz Streiks, hoher Arbeitslosigkeit im Ruhrpott und der ewigen Debatte um den Mindestlohn beziehungsweise Lohnuntergrenzen scheint insgesamt eine hohe Zufriedenheit im Land zu herrschen.

So soll sich „nur“ jeder Zehnte gar nicht oder nicht sehr erfüllt durch seine Arbeit fühlen. Mehr als 56 Prozent der Befragten hierzulande sollen im Job erfüllt oder sehr erfüllt sein – Männer seien dabei tendenziell glücklicher als Frauen, genauer gesagt 60,3 Prozent der männlichen Arbeitnehmer und 48,2 Prozent der weiblichen Arbeitnehmer. Grund dafür und wichtigster Faktor soll vor allem eine gute Beziehung zu Kollegen sein. Danach erst folgt der Faktor „Gehalt“. Noch mehr und mehr spielt laut dieser Umfrage die Work-Life-Balance eine wichtige Rolle. Eine weitere relevante Erkenntnis: Je höher die Position des Arbeitnehmers, um so zufriedener ist der Mitarbeiter, was wiederum für die Beförderung als nachhaltige Maßnahme zur Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung spricht.

Überraschend: Obwohl in Dortmund die Arbeitslosenquote über dem landesweiten Durchschnitt liegt, sind diejenigen mit Job hier am zufriedensten. Auf Platz zwei liegt Berlin, auf Platz 3 Köln.

In mittelständischen Unternehmen sollen die Mitarbeiter am unzufriedensten sein. Auch in Sachen Lob und Anerkennung hakt es bei den deutschen Unternehmen noch. Letzteres geht aus einer aktuellen Erhebung der Sodexo GmbH hervor. In Zusammenarbeit mit Toluna wurden ebenfalls 1.000 deutsche Arbeitnehmer befragt. Ergebnis: Jeder Zweite fühlt sich nicht ausreichend wertgeschätzt. 45 Prozent der Befragten wünschen sich jedoch kleine Aufmerksamkeiten wie Sonderzahlungen oder Gutscheine als Zeichen der Anerkennung. 5 Prozent sollen sogar ausschließlich Kritik von Ihrem Chef oder Vorgesetzten erhalten. Eine erschreckende Feststellung.

Alle Ergebnisse der Erhebung finden Sie in der folgenden Infografik, die gerne mit Verweis auf blog.sodexo-benefits.de als Quelle genutzt werden darf.

Anerkennung am Arbeitsplatz

Über Stefanie Rehm

Stefanie Rehm ist Diplom-Onlinejournalistin und für eine Frankfurter Internetagentur tätig. Als Expertin für alle Formen der unternehmensinternen und – externen Kommunikation kümmert sie sich unter anderem um diverse Online-Magazine oder um die Außendarstellung der Agentur-Kunden. Seit über drei Jahren schreibt sie regelmäßig Fachartikel und Blogartikel rund um Human Resources Management.